StartseitetermineErgebnisseInfo zum FahrsicherheitstrainingUnser Verein stellt sich vor!Alle Mailadressen des VorstandesZum Fotoalbum des PSVVTragen sie sich in unser Gästebuch ein!Newsletter abonnierenLinkseite
Sektion: Fussball
Sektion: Judo
Sektion: Leichtathletik
Sektion: Motorsport
Sektion: Kegeln
Sektion: Schiessen
Sektion: Tennis
Sektion: Eishockey
Sektion: Wintersport
Sektion: Radfahren
Sektion: Wassersport
Sektion: Volleyball
PSVV Allgemein
 Startseite: Artikeldetail  Login

Archiv

AUF DEN SPUREN VON HAILE GEBRSELASSIE
Autor: Markus Klocker | Erstellt: 22.04.2011 11:06:46 | Kategorie: Sektion Leichtathletik

Am 17. April 2011 stand Markus Klocker bereits zum vierten Mal am Start des Vienna City Marathons, das erste Mal gemeinsam mit Haile Gebrselassie!


Rund 25.000 Teilnehmer fiebern dem Start über die Reichsbrücke entgegen...

"Catch me if you Can"! hieß das Motto dieses Jahr beim Wien-Marathon. Mit dem 38jährigen Äthiopier Haile Gebrselassie konnten die Veranstalter des VCM dieses Jahr mit einem echten Superstar aufwarten. Zwar lief der aktuelle Weltbestzeithalter im Marathon (2:03:59h) "nur" die Halbmarathon-Distanz, dafür lieferte er sich mit den besten Marathon-Läufern ein Verfolgungsrennen. Zwei Minuten gab er der Marathon-Elite Vorsrpung, holte sie bereits nach 12 Kilometern ein und lief nach 1:00:18 h ins Ziel!

Blick von der Reichsbrücke über die Donau: Ein Traumtag zum Marathon Laufen

Zu diesem Zeitpunkt passierte Markus Klocker gerade Kilometer 11 und konnte die Ehrenrunde von Haile Gebrselassie auf einer Grossbildleinwand mitverfolgen. "Ich war in Wien wieder als Pacemaker engagiert und konnte den Lauf bei traumhaften äußeren Bedingungen daher so richtig genießen". 3:40 h war die erhoffte Zielzeit seiner "Auftraggeberin" für die 42,195 Kilometer, also ging es mit einer Pace von 5:15 min/km durch Wien.

Entspanntes Sightseeing durch Wien...

Nach 3:46:40 h finishte Markus seinen nun schon 13. Marathon und war auch beim vierten Zieleinlauf auf dem Heldenplatz sehr zufrieden. Der Wien-Marathon war schließlich "nur" ein Vorbereitungslauf für sein großes Saisonziel, den Gore-Tex Transalpine-Run 2011: in acht Etappen von Oberstdorf/D über 267 Kilometer und rund 15.000 Höhenmeter nach Latsch/I.


» Vorläufiges Profil des Transalpine-Run 2011
» Bericht vom VCM 2009

 » zur Sektion Leichtathletik

© 2004 Polizei Sportverein Vorarlberg - Alle Rechte vorbehalten:  Rechtliche Hinweise